Alle Konzerte

Änderungen vorbehalten.

6.08.22 Sa   20:00 @mon ami

Songs for Babyn Yar

Erinnerungen an einen Genozid

Vor 80 Jahren ermordeten die nationalsozialistischen Besatzer innerhalb von nur zwei Tagen mehr als 33 000 Juden in der Schlucht von Babyn Yar in einem Vorort von Kiew. In den folgenden zwei Jahren der Nazi-Besatzung wurden in Babyn Yar mehr als 100.000 Menschen ermordet. 
Die drei ukrainischen Musiker*innen Yuriy Gurzhy, Svetlana Kundish und Mariana Sadovska begeben sich nun auf eine Reise in ihre gemeinsame Vergangenheit und erforschen die Tragödie von Babyn Yar in verschiedenen Sprachen, durch Interviews mit Überlebenden, persönliche Reflexionen, Erzählungen, Gedichte und traditionelle jiddische und ukrainische Volkslieder. 
Songs for Babyn Yar sucht auf ergreifende Weise nach einem Verständnis für die Vergangenheit, um der unbewältigten Gegenwart einen Sinn zu geben. 
Regie: Josephine Burton
Dramaturgie von Yael Shavit und Josephine Burton
Musik komponiert und arrangiert von Yuriy Gurzhy, Svetlana Kundish und Mariana Sadovska
Video-, Bühnenbild- und Projektionsdesign von Marie Blunck
Lichtdesign von Jess Bernberg

Eine Produktion von Dash Arts.
In Zusammenarbeit mit dem Ukrainischen Institut (Kiew) und dem Goethe-Institut. Gefördert durch den Maria Björnson Memorial Fund, den Shoresh Charitable Trust, die Münchner Kammerspiele (mit Mitteln des Auswärtigen Amtes und der Initiative für zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit) und deren Programm Sisterhood Kyiv-München, Yiddish Summer Weimar und die Bundeszentrale für politische Bildung. Im Vereinigten Königreich wird das Projekt gemeinsam mit dem Ukrainian Institute London gefördert. 

Ort: mon ami, Goetheplatz 11, 99423 Weimar
Kontakt: info@yiddishsummer.eu, +49(0)15776463340
Keine Anmeldung möglich
Diese Veranstaltung ist vorbei.

Wir benutzen nur notwengige Cookies für Anmeldung, Bezahlung und zur optimierung der Ladezeiten.